Skemmtilegar bækur fyrir skemmtilegt fólk
Netverð

Focus auf Island

2,990 ISK 1,490 ISK

Höfundur 600 ausgewählten Reisezielen

Focus auf Island er á þýsku og er markvisst skrifuð fyrir ferðamenn og aðra áhugasama um náttúru og landslag Ísland. Rafn hefur tekið íslenskar landslagsmyndir síðan 1955 og þær prýða allt frá bæklingum, póstkortum, dagatölum og frímerkjum. Árið 1998 vann hann sér til frægðar að 32 myndir eftir hann skreyttu kaffirjóma-fernur sem dreifðar voru á flugvöllum, hótelum og veitingastöðum vítt og breitt um Evrópu. Hann hefur haldið nokkrar einkasýningar bæði hérlendis og erlendis og unnið til verðlauna í ljósmyndakeppnum. Ari Trausti ritar texta við allar myndirnar og reynir að þýða flest örnefni og útskýra söguleg og landfræðileg merkilegheit viðkomandi staðar. Svona ferðast þeir mátar hringinn í kringum og að afkimum Íslands og varla er til sú þúfa sem ekki er nafngreind.

 

Fotos: Rafn Hafnfjörð Text: Ari Trausti Guðmundsson Der umfassende Landesführer erläutert das Wesentliche der Geschichte, Natur und Geologie aller Landesteile und gibt Informationen zu den möglichen Aktivitäten. Focus auf Island hilft bei der Wahl: • Wohin zu fahren • Was zu erforschen Focus auf Island enthält: • Straßenkarte und Ortsplan • Erklärungen der Ortsnamen • 600 qualitative Fotos • Informativen Text • Index Eine wertvolle Erinnerung an eine unvergessliche Reise. Rafn Hafnfjörð (1928 -2011) war schon seit 1955 in Island als Fotograf tätig. Seine Fotos sind in zahlreichen Reisebroschüren, auf Postkarten, Kalendern, Briefmarken und Webseiten erschienen. 1998 schmückten 32 Fotos die Verpackungen von Kaffeesahne, die in 20 Millionen Exemplaren auf Flughäfen, in Hotels und Restaurants in ganz Europa verteilt wurden. Im Jahre 2008 wurden 36 Fotos als Motiv für ein Memory-Spiel von Ravensburg auserwählt. Rafn Hafnfjörð legte in seiner fotografischen Arbeit besonderen Schwerpunkt auf Landschaft und Freizeitaktivitäten wie Angeln. Der isländische Pavillion auf der Weltausstellung in Montreal 1967 war mit Fotos von Rafn Hafnfjörð dekoriert. Seine Fotografien haben an zahlreichen Ausstellungen im Ausland Beachtung gefunden. Im Jahre 1979 stellte er seine fotografische Arbeit in einer privaten Ausstellung in der Kunstgalerie von Reykjavík aus und im Jahre 2004 im Kulturzentrum Hafnarborg in Hafnarfjörður. 1990 wurde er mit dem ersten Preis für die beste fotografische Islandwerbung ausgezeichnet. Der Wettbewerb war vom Isländischen Fremdenverkehrsamt in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Tourismusverband ausgeschrieben worden. Ari Trausti Guðmundsson (geb. 1948 in Reykjavík) hat über 20 Büchertitel über Geologie, Vulkanologie, Astronomie, Umweltschutz und Bergwandern geschrieben. Väterlicherseits ist er isländischer Abstammung und mütterlicherseits Deutsch-Österreicher. Seine Ausbildung als Geophysiker hat er in Norwegen und Island absolviert. In Island ist Ari Trausti nicht nur als Schriftsteller, sondern auch aus Radiound Fernsehsendungen bekannt. Er ist ein bekannter Bergsteiger, hat Exkursionen in die Arktik unternommen und ist Mitglied im Explorer Club. Er hat zu zahlreichen wissenschaftlichen Ausstellungen Beitrag geleistet. Ari Trausti hat seit 1970 ebenfalls Gedichte und Kurzgeschichten geschrieben, die in Zeitschriften und Anthologien veröffentlicht wurden. Im Jahre 2002 wurde er mit dem Laxness Literaturpreis für seine Kurzgeschichtensammlung Vegalínur ausgezeichnet. Drei Gedichtsbände erschienen 2004, 2006 und 2008 und der Roman Land þagnarinnar im Jahre 2007. Ari Trausti erhielt 1998 den Aurelio Pecei Preis (Italien), 1999 den Ehrenliteraturpreis für Sachbücher der isländischen Bibliotheken und wurde 2001 für den Isländischen Literaturpreis nominiert. Im Jahre 2007 wurde er mit dem Preis des Isländischen Forschungsinstitutes (Rannís) ür seine Öffentlichkeitsarbeit im Dienste der Wissenschaft ausgezeichnet.